Immer der Nase nach: Der Riechsinn unserer Fellnasen

Henry - der niedlichste Makrosomatiker
Henry - der niedlichste Makrosomatiker

Die Nase des Hundes steht nicht nur anatomisch gesehen an vorderster Front.

 

Der Geruchssinn dient zur Orientierung in der Umgebung, Auffinden und Erkennen der Nahrung, dem Wittern der Beute und der Identifizierung von Freund und Feind.

 

Im Vergleich zu uns „Augentieren“ sind Hund absolute „Nasentiere“, auf schlau: Makrosmatiker.

Die Hundenase im Detail - ein Wunderwerk
Die Hundenase im Detail - ein Wunderwerk

Die Rezeptoren des Geruchssinn sind in der Riechschleimhaut lokalisiert, die je nach Tierart unterschiedlich groß ausfällt. Die von der Riechschleimhaut bedeckte Oberfläche bildet das sogenannte Riechfeld. Beim Menschen ist das ca. 5 cm² groß, beim Deutschen Schäferhund sind das schon 120 cm². Das ist ungefähr eine 1 Euro Münze im Vergleich zur Größe einer CD.

 

Innerhalb dieser Schleimhaut befinden sich die Riechzellen, beim Mensch ca. 20 Millionen Stück, der Deutsche Schäferhund überholt uns da mit schlappen 225 Millionen.

Die kleinen, von den Riechzellen abgehenden Nerven, vereinigen sich zu den großen Nervi Olfactorii, die  direkt mit dem Gehirn in Verbindung stehen. Nicht umsonst heißen sie „erster Gehirnnerv“.

Epi zeigt wie das so geht mit dem Riechen
Epi zeigt wie das so geht mit dem Riechen

Für die Rezeption eines Duftstoffes ist seine Lösung in Flüssigkeit nötig, jetzt wird auch klar, warum eine feuchte Schnauze von Vorteil ist.

Für die Auslösung einer Erregung der Riechzellen muss eine bestimmte Mindestkonzentration erreicht werden.

Und da gelangen wir zum Knackpunkt. Dieser Riechschwellenwert ist sowohl von der Substanz als auch von der Spezies abhängig. 

Jeder ist anders, auch beim Riechen
Jeder ist anders, auch beim Riechen

Jedes einzelne Tier nimmt Gerüche bei einer anderen Konzentration war und das ist auch für die einzelnen Gerüche unterschiedlich. Alles was unterhalb der Schwelle bleibt, wird nicht wahrgenommen und im Vergleich zum Hund ist unsere Schwelle da ziemlich hoch.

 

Wenn wir uns in dieser Disziplin mit dem Hund messen wollen, können wir nur auf die Nase fallen.

Der Hund wittert noch 1 mg Buttersäure in rund einer Milliarde Kubikmeter Luft. Er nimmt Buttersäure in einer millionenfach geringeren Konzentration wahr als der Mensch. Zum Vergleich: Können Sie einen Tropfen Essig im Starnberger See riechen?

Bulbus olfactorius - Riechzentrum des Gehirns
Bulbus olfactorius - Riechzentrum des Gehirns

Die Informationen werden im Gehirn verarbeitet, genauer gesagt im Bulbus olfactorius, das ist der vorderste Abschnitt des Großhirns. Dieser nimmt prozentual beim Hund deutlich mehr Raum des Gehirns ein, als beim Menschen (s. Skizze). Da wundert es nicht mehr, dass den Hundekopf so viele Gerüche beschäftigen.

Vermutlich müssten unsere Hunde sogar die Nase rümpfen, wenn sie wüssten, wie wenig wir erschnuppern können.

Da ist es doch schön, solche Experten an unserer Seite zu wissen.

Sandra Runft

 

 

Die KröSchmis bedanken sich ganz sehr bei unserer Sandra und ihren beiden Papillons Epi und Henry für diesen tollen Gastbeitrag.

 

Nachwuchs bei den Rattenfängern

Am 2. Februar hat Abby 4 gesunde Welpen zur Welt gebracht. Vater ist der hübsche Nightfire´s Make Me Win (Oscar).

Nach ersten Gesprächen mit Bianka, entwickeln sich die Damen wohl sehr gut und scheinen vom Wesen sehr entspannt zu sein.

 

Weitere Infos über die süßen Mäuse erhaltet ihr auf der Rattenfänger Seite.

Silvester mit vielen Beinen

Die Silvestertage durften wir mit unsern lieben Freunden aus Hannover verbringen. Besonders Chap freute sich über die Papillonverstärkung. Spielen und Toben mit Papa und Henry und Tante Epi macht eben richtig Spaß.

Sky freute sich besonders über ihre Sandra, welche sich immer wieder zum Kuscheln überreden lässt.

Einen besseren Start ins neue Jahr hätte es für uns diesmal nicht geben können.

Chap - Gewinner der Bloggeraktion

An der Leine – Hundeleben in Hannover, Issn´Rüde und Fiffibene haben Geschichten über haarige Freundschaften gesammelt und mit Unterstützung von PURINA® BENEFUL® 10 tolle Preise ausgeschrieben. Thema der Aktion war "Mein Hund - Mein bester Freund".

Dies nahmen wir natürlich zum Anlass auch unsere besondere Freundschaft in einen Text zu verfassen. 

Die Geschichte von meinem kleinen Clown Chap kam bei den Bloggern gut an und wurde somit verdient auf den 4. Platz gewählt. 

Wir freuen uns sehr über den Gewinn, aber auch um die Möglichkeit unsere ganz besondere Beziehung veröffentlichen zu dürfen.

 

Die Geschichte von klein Chap findet ihr aktuell auf seiner Seite und bei An der Leine - Hundeleben in Hannover.

große Sorge um HuGo

Eines Morgen begann HuGo plötzlich an immer wieder für längere Zeit stark zu verkrampfen. Die erste Diagnose lautete Magen-Darm-Infekt. Doch nach wiederholten Auftreten der Symptome war klar, das kann es nicht sein. Viele Untersuchungen später holte sich meine Schwester einen zweiten Rat von der Tierarztpraxis Yumeico

Hier wurde klar, dass seine Symptome sehr ernst zu nehmen sind. Der Verdacht: Bandscheibenvorfall. Da keine Lähmungserscheinungen eintraten wurde er mit Schmerzmitteln behandelt. Absolute Ruhe war Programm. Was dem Wirbelwind sehr schwer viel.

Doch auch die Medikamente brachten keine Besserung. Ein schwerer Weg für mich und meine Schwester sollte nun zur Leipziger Tierklinik führen. Und das alles kurz vor der Weihnachtszeit. 

Nach dem Gespräch war uns klar: HuGo muss operiert werden. Große Sorge um den kleinen Mann machte sich in der ganzen Familie breit. Doch es half nicht, es ist das Beste für ihn.

Tage des Hoffen und Bangen vergingen bis der erlösende Anruf kam: HuGo kann abgeholt werden. Zurück in der Klinik sprang uns ein munterer Hund entgegen.

Wir waren alle Froh und Glücklich, dass er die OP gut und ohne Folgeschäden überstanden hat.

Bis heute muss er noch ruhig gehalten werden, auch wenn er das selbst nicht so sieht. Aber wir sind froh: HuGo geht es wieder gut !!!

Selbstverteidigung für Mensch und Hund

Ein Seminar der besonderen Art besuchten wir im Dezember in der Hundeschule Yumeico. Das Thema an diesem Wochenende hieß "richtiges Verhalten in gefährlichen Situationen für Hund und Mensch". Genaue Vorstellungen von dem was wohl auf uns zukommen würde hatte ich nicht. Doch ich wusste dass dieses Thema aufgrund unseren leider bereits vielen negativen Erfahrungen das richtige für uns sein wird.

Die Trainerin zeigte uns verschiedene Selbstverteidigungstechniken in Form von Tritten oder Schlägen. Unsere Trainerin Jenny wiederum erklärte uns wie wir unsere Hunde bei Angriffen am besten positionieren und Verteidigen können. Sky arbeitete wie immer super mit. Chap war es zeitweise zu langweilig und benötigte die ein oder andere Motivation mehr. 

Wir haben an diesem Wochenende sehr viel gelernt, obwohl ich hoffe es nicht irgendwann anwenden zu müssen.

 

Das Seminar wird nach Angaben der Hundeschule auch 2016 wieder angeboten.

Von uns heißt es: Absolut empfehlenswert. Mitmachen ein Muss!

Alltagstraining ist sehr wichtig !

Perfekte Starts in Dortmund

Das Turnier in Dortmund stellt für unsere Beiden immer eine sehr große Herausforderung dar. Die vielfältigen Geräusche und Gerüche sind immer wieder spannend und regen zur Ablenkung an. Doch Sky und Chap absolvierten ihre Tänze wieder wie alte Hasen.

Besonders Chap rannte hoch motiviert in den Ring und zeigte sich von seiner besten Seite.

 

Sky durfte ihre ganz neue Choreo antesten , wodurch Frauchen hier und da noch etwas unsicher war. Die Maus aber war wie immer klasse.

Begleitet wurden wir diesmal von unserer besseren Hälfte. Er unterstützte uns wie der sehr mit seiner großartigen Ruhe. Alex fieberte mit wenn wir unser Können unter beweis stellten. Danke mein Schatz für das traumhafte Wochenende.

 

Der Tag auf so einem Turnier ist immer sehr lang und anstrengend. Seht selbst wie da so ein Rückweg zum Hotel aussehen kann.

Die KröSchmis im Urlaub

Nun haben wir es dieses Jahr doch geschafft mal etwas Urlaub zu haben.

Den durften wir gemeinsam mit unseren beiden Hundekumpels in einem tollen riesen großen Garten verbringen. Hier konnten alle vier Wauzis ausgiebig Spielen, Baden und Entspannen.

Wir haben die neu gewonnene Freiheit sehr genossen.

Sky und Chap vereint !!!

 Sich für einen Hund entscheiden zu müssen fällt wohl jedem Hundebesitzer sehr schwer.

Unsere beiden Mäuse haben zwar schon jeder ein eigenes Logo, doch die Frage welches bedurckte T-Shirt man nun am Turniertag anzieht ist quasi unlösbar.

Daher hat unsere liebe Vera mal wieder gezaubert und die beiden Logos miteinander verschmelzen lassen.

Dabei ist dieses tolle Werk herausgekommen.

 

Wir freuen uns so sehr darüber!!

Auftritt beim Tag des Hundes

Beim Tag des Hundes in Merseburg am 3.8 haben sich unsere Mäuse trotz 30°C wieder super geschlagen!

Ganze 2x haben sie die Tanzpfoten geschwungen und das Publikum begeistert!

 

Wir waren so stolz auf die beiden!

 

Zu Besuch waren viele unserer Freunde gekommen und feuerten uns kräftig an. Besonders Sky liebt ja den Applaus am Ende so sehr.

 

DANKE aber auch an dieser Stelle an meine ganze Familie die mich so toll unterstützt haben! Besonders meine Schwester war wieder eine riesige Hilfe !!

Aufgrund der kurzen Anfahrt war es uns endlich wieder Mal möglich unseren riesigen Pokeball mit zunehmen.

 

Chap freute sich so sehr wie ein Blitz aus seiner Kugel springen zu drüfen.

 

Aber auch für die kleinsten Zuschauer war Chap´s Choreo ein besonderer Auftritt.

Der Applau war ihm so sicher.

Turnier im hohem Norden

 

Dieses Jahr haben wir uns mal ganz weit in den Norden von Deutschland getraut. Fünf Stunden Fahrt lagen hinter uns, als wir endlich Preetz (bei Kiel) bei schönstem Sonnenschein erreichten.

 

Hier freuten wir uns schon sehr auf das Dogdance Turnier und unsere Freunde.

 

Mit dabei war wieder unsere Lieblings-Schwester und Tante die uns mit Nerven- und Muskelstärke ganz großartig Unterstützte.

 

Besonders stolz waren wir auf unseren kleinen Schmetterling. Nach dem Turnier-Disaster in Hannover hat der kleine Mann eine ganz neue Choreo bekommen.

Die lief er mit viel Spaß und Freude.

Wir beide haben wieder zu unserer alten Form zurück gefunden.

 

Dank des traumhaften Wetter konnten wir uns nach dem Turnier noch einen kleinen Wunsch erfüllen.

Mit Sack und Pack ging es kurz vor der Abreise nochmal ans Meer.

 

Es war so wunderschön. Keine Menschenseele war am Strand. Die Sonne lachte und die Mäuse stürzten sich ins kühlende Nass.

 

Für beide war es das erste Mal am Meer!

Ein einmaliger Moment.

Kleiner Hund - ganz Groß

Am Wochenende, hatten wir das Vergnügen in unserer lieblings Hundeschule Yumeico,bei Dreharbeiten für eine DVD mitwirken zu dürfen.

Trotz wirklich schwierigen Wetterbedingungen (Hitze, Regen, Gewitter), haben sich unsere beiden Mäuse mal wieder super toll geschlagen. Selbstbewusst wie die beiden nun mal sind, haben sie sich gern vor der Kamera präsentiert und ihr Können gezeigt.

Jetzt sind wir aber erstmal wirklich sehr gespannt auf die Ergebnisse.

Wann und Wo es die DVD zu kaufen geben wird, geben wir euch hier natürlich rechtzeitig bekannt.

Lieben Dank an unsere Trainerin Jenny, für so eine tolle Möglichkeit.

Erfolgreich in Misburg



Pfingsten war es wieder so weit. Die KröschSmis machten sich auf den Weg nach Hannover Misburg zum 2. internationalen DogDance-Turnier.

Doch diesmal waren wir nicht allein.

Im Schlepptau hatten wir quasi die ganze Familie. So begleiteten uns die KröBecks mit HuGo, Ariane und Daniel. 

So sollte es ein tolles Familienwochende werden.


Am Samstag ging es dann direkt mit einem ganz besonderen Auftritt los. Wir starteten bei unserem aller ersten LuckyDip. Doch das war nicht irgendein LuckyDip mit Musik aus der Dose, sondern wir bekamen musikalische Beats von einer Liveband zu hören.

Das war für Hund und Halter eine ganz besondere Herausforderung, aber auch ein ganz besonderes Erlebnis.


Sky und Chap starteten am Sonntag aus Trainingszwecken wieder beide in der Fun-Klasse.

Auch wenn nicht alles glatt lief, sind wir wieder sehr stolz auf unsere Mäuse und ihre super gezeigten Choreografien.


Am Sonntag, wurde dann auch noch aus einem normal Turnier, ein richtiges Familientreffen. Denn unsere liebe Bianka kam mit tatkräftiger Unterstützung zum anfeuern. Dabei lernte Chap auch das erste Mal einen seiner Kinder kennen.

 

  HuGo wurde dann zur Belustigung aller, mit einer ganzen Meute Papillon konfrontiert. Doch der kleiner Spanier machte sich wirklich super und fand die tierische Begegnung richtig toll - am liebsten hätte er alle mitgenommen :-)

6 Stunden Power-Prüfung


Am 25.04 war für die KröSchmis ein ganz besonderer Tag!

6 Stunden lang haben Sky und ich uns auf Herz und Nieren überprüfen lassen!

Nach diesem schönen, aber langen Tag, durften wir unsere Urkunde entgegen nehmen! !!

Wir beide haben nämlich den BHV Hundeführerschein der Stufe 1 erfolgreich bestanden!
Wer uns beide kennt weis, dass uns hier nicht alles einfach gefallen ist!

Doch ich bin so stolz auf meine Maus. ...so einen langen Tag so super zu meistern

Liebe und Teamwork können jede Ängste überwinden!!!

Eine für uns sehr schwierige Situation war es, dass in dem zweiten Übungsteil (Wildpark) Kinder auf dem Spielplatz Luftballons platzen ließen. Dies klang für meine Sky natürlich wie unzählige Böller. Auch im dritten Teil (Innenstadt) hatte sie ihre Angst noch nicht verloren, vor allem nicht, als die Straßenmusiker mit Trommelwirbel anfingen. Mit ein paar Tricks gelang es mir aber wieder Sky zu beruhigen und wir konnten unsere Prüfung weiter machen. Hier war ich wirklich die glücklichste und stolzeste Mutti der Welt.

Ganz unten...rechts im Bild...ist auch Sky ihre neue Freundin Lucy zu sehen. Mit ihr machte der Tag noch mehr Spaß.

DogDance Wochenende mit Inka Burow


Letztes Wochende hatten wir ganz tolles Seminar mit Inka Burow in der Hundeschule Yumeico. Das Thema der Veranstaltung lautete "Dance&Judge".


Obwohl wir auch viel getanzt haben, gehörte einiges an Theorie dazu.

Einen Plan zu haben ist im DogDance besodners wichtig. Daher werden die Choreografien meist aufgemalt um sie hier zu optimieren und festzuhalten.

Wie schnell sind sonst die besten Ideen vergessen.

Aber das Beste ist, dass häufig nur der Zeichner seine Hieroglyphen entziffern kann!! So kommt es nicht zum Ideenklau :-)

Da es ein langer Tag werden sollte, packte Mutti die ganz besonderen Belohnungen ein. Für Sky ist das eine "Flug-Ente" die sie einst von ihrem Opa geschenkt bekommen hat.

Wir wissen bis heute nicht was so toll an diesem Ding ist, aber Sky LIEBT sie.

So nutzte unsere Gürken die Besprechungspausen  um sie selbst zu bespaßen.

Unsere Hunde können nicht 6 Stunden am Stück durchtanzen, daher werden die Choreografien auch mal trocken geübt. Steht das Konzept dann fest dürfen unsere Vierbeiner auch ran. Dabei liebt klein Chap seinen Traum in Plüsch.

Mit Sandra und ihren zwei Papillons Henry und Epi wurde es dann doch noch fast ein großes Familientreffen.

DogDance Saison erfolgreich begonnen

Am 14.3. hat für uns die neue DogDance Saison 2015 begonnen.

So machten wir uns bereits am frühen Morgen zum 1. berliner Dogdance Indoor Turnier auf.

Hier war Sky für die offizielle Klasse 1 im Freestyle gemeldet. Es sollte ihr aller erstes Indoor Turnier werden, in dem sie offiziell startet. Die Aufregung war dementsprechend groß.

Chap war wieder in der Fun Open mit seiner neuen Choreo gemeldet. 

Leider erlitt unser kleiner Chap, aus bisher noch unbekannten Gründen, eine Lahmheit am rechten Hinterbein. Der kleine Kerl fühlte sich zwar recht fit, doch da er weiterhin Schmerzmedikamente bekam, entschlossen wir uns ihn nicht starten zu lassen.

In so einem Fall ist das einfach nur Verantwortungs-bewusst seinem Hund gegenüber. Nun hoffen wir, dass es dem kleinen Kerl bald wieder besser geht und er wieder die Tanzpfote schwingen kann. 


Als würdige Vertretung, hatte ich die Ehre mit Chap seinem Papa Henry auftreten zu dürfen.

Mit einem Leckerchen in der Hand zeigte sich Henry hoch motiviert und lief eine, für ihn bis dahin unbekannte Choreo, einfach nur super.

Wir sind sehr stolz auf den kleinen Mann. 

Bereits 10 Uhr waren Sky und ich an der Reihe. Unsere neue Choreo haben wir gemeinsam super gemeistert. Nur ein kleiner Wuffer ist der Maus im Eifer herausgerutscht.

Aber bei ganzen 2:28 Min. Durchtanzen ohne Leckerchen und mit einigen, für sie schwierigen Elementen, bin ich am Ende einfach nur stolz auf meine wilde Hummel. 

Vielleicht weis noch der ein oder andere, wie es sich anfühlt, wenn man im Sportunterricht, als letztes auf der Bank sitzt. Doch gestern war diese Situation, als letztes aufgerufen zu werden, der schönste Moment in meiner DogDance Laufbahn. Denn als letztes aufgerufen zu werden, bedeutet auf dem ersten Platz zu landen.

Mit zittrigen Händen und sogar etwas Glückstränen in den Augen, ging ich mit meiner Sky nach vorn und nahm die Gratulationen und Preise entgegen.

Dies war der Lohn für unsere gemeinsamen Anstrengungen der letzten Monate.



Wir sind so stolz auf unsere Sky, dass sie, trotz der Umgebung, so super konzentriert mitgearbeitet hat !!!!! 

Eine ganz tolle Idee der Veranstalter war es, Preise die eventuell nicht benötigt werden, der berliner Tiertafel zu spenden.

Da Sky und Chap ohne hin schon mehr als genug haben und das Ein oder Andere meistens nicht vertragen, haben wir einen Teil unserer Preise gern, mit hoffentlich bedürftigen Hunden, geteilt. 


Am Ende blieb für die Beiden, aber immernoch mehr als Genug. Darunter gaaaanz viele Leckerein, ein schöner Pokal, eine tolle Schleife und zwei bunte Spielzeuge.

Mutti hat die Sachen aber erstmal weg gepackt und wird sie in den kommenden Tagen dosiert verteilen. 






Wo wir uns über den Sieg wahnsinnig gefreut haben, war für Sky und Chap der beste Preis ein ca. 40cm großer Knochen.


Da werden sie noch lange ihre Freude dran haben :-)

Unterwegs mit Grappamaus & friends


Letztes Wochende waren wir unterwegs, auf der Heimtiermesse Hannover mit Inka Burow und ihren Grappamaus & friends.

Hier hatten wir die tolle Möglichkeit, ganze 3 Tage auf der Messe mit unseren Freunden das Tanzbein bzw. die Tanzpfoten zu schwingen.

Im Folgenden wollen wir Euch von unserem tollen Wochenende berichten. 

Auf einer, diesmal recht kleinen Fläche, zeigten Chap, Sky, Epi, Kira und Jack ihre Künste im DogDance. Die vier Lautsprecher führten zu einer echten Herausforderung, bei der Mensch-Hund-Kommunikation.

Doch Sky und Chap haben super mitgemacht.

Eine echte Premiere hatten wir aber bei der Mitmachaktion im RallyDance.

Eine ganz neue Sportart, die wir sicher weiterhin verfolgen werden. 

Wer meine Sky kennt, der weis, dass nicht jeder nach ihrer Nase ist. Daher machte ich mir im Vorfeld doch die ein oder anderen Gedanken darüber, wie ich es für sie stressfrei mit den anderen Hunden gestalten kann. Denn auf so einer Heimtiermesse, laufen ja auch gerade sehr sehr viele Besucherhunde an unserem Stand vorbei.

 

Doch meine Sky überraschte mich wieder mal völlig.

Die ganze Situation störte sie nicht im geringsten. So konnte sie sogar ohne Leine am Stand bleiben.

Auch als es mal etwas enger wurde, gab es keine Probleme.

 

Am Ende fand sie die Messe mega toll, denn es gab immer viele Besucher, die sie schon von weitem, mit ihrem Blick anflirtete und diese sich zu einer intensiven Streicheleinheit überreden liesen. 

Auf Klein Chap war ich natürlich auch sehr sehr stolz. Mit seinen gerade mal 2 Jahren, hat er das ganze Wochende so super mitgearbeitet und hatte wirklich richtig Spaß am DogDance.

 

Wer den kleinen Kerl kennt, weis dass er gern und viel, seine Nase auch mal am Boden hat.

Trotz, dass den ganzen Tag so viele Hunde auf der Fläche waren und überall Leckerlis geworfen wurden, arbeitete Klein Chap mega toll mit. 

Unsere Auftritte, nutzen wir nicht nur für die Unterhaltung der Zuschauer, sondern auch für individuelle Trainingseinheiten.

So bekamen die Besucher auch einen Einblick, wie man einen Hund fürs Dogdance trainiert, was ein Clicker ist und das Spaß und positive Verstärkung, über Spielzeug oder Leckerchen, das wichtigste an unserer Arbeit sind

Am Abend, wünschte es sich Prinz Chap, im Bollerwagen zum Ausgang gefahren zu werden. Warum denn Laufen, wenn man Personal hat :-)

Hier sorgte der kleine Kerl mal wieder für viele Lacher.

Naja, nicht um sonst ist er, der Komiker auf vier Pfoten.

 

Nach so einem langen Tag, belohnten wir all unsere Hunde noch mit einem ausgiebigen Spaziergang.

Hier konnten sie sich nochmal richtig austoben und einfach nur Hund sein. 


Sonntagabend mussten wir dann leider schon unsere Sachen wieder zusammen packen. Doch die 3 Tage bleiben für uns unvergessen und hoffen vielleicht mal wieder auf so ein tolles Wochenende.


Es war so schön und ich bin so stolz auf meine beiden tanzenden Hunde.

Jetzt dürfen die beiden erstmal eine kleine Pause machen und auf unseren großen Wiesen einfach nur Hund sein.

 

Die KröSchmis bedanken sich an dieser Stelle bei

          Inka & Sandra,

für das wunderschöne Wochenende

Als kleines Highlight haben wir von unseren Auftritten diesmal Videos mitgebracht. Diese findet ihr in der Rubrik Videos!

Prinzessin Epi zu Besuch

Letzte Woche, war Sandra und ihre Hündin Epi bei uns zu Besuch.

Chap fand es super mal einen Spielkameraden auf Augenhöhe zu haben. Sky nutzte die Gelegnheit um ihre Hütefähigkeiten weiter auszubauen ;-)

Aber auch Epi konnte sich bei unseren vielen Hundekissen gar nicht entscheiden, wo sie am liebsten schlafen sollte.

Am Ende bevorzugte sie den kuschelligen Badvorleger von Ikea. Ach ja, Papillons sind eben wählerisch.

Sonnenstrahlen im Schnee

Das Wetter meinte es in den letzten Tagen sehr sehr gut mit uns und so nutzten wir die seltenen Sonnenstrahlen, für einen ausgiebigen Spaziergang mit unseren Sheltie-Freunden.

Vor allem Sky, wird bei Schnee wieder zum  Welpen. Chap freut sich bei den Temperaturen aber lieber über seine Freundin Sunny, die ihm richtig einheizt

Die KröSchmis im Sheltie-Fieber

     Mit ihrem Frauchen Candy besuchten die beiden Shelties Sunny und Dusty vor ungefähr 2 Jahren unseren Hundeplatz. Zunächst, freuten wir uns auf den Zuwachs und hofften auf große Bell-Verstärkung. Doch schon bald bemerkten wir, dass Sunny und Dusty ganz und garnicht den typischen Klischees eines Shelties entsprechen.

Bis heute, haben wir die beiden Mäuse nicht ein mal Bellen gehört.

Stattdessen, steckten sie ihre ganze Energie in das gemeinsame Arbeiten mit ihrem Frauchen. Es war toll zu sehen, mit welcher Begeisterung so ein Sheltie arbeitet und wie wahnsinnig lernfähig, die kleinen Plüschies sind. 


Auch außerhalb des Hundeplatzes hatten wir das Vergnügen, Sunny und Dusty in Aktion zu sehen.

Besonders Chap hatte dabei die meiste Freude daran. Denn Freundin Sunny ist im gleichen Alter und eine tolle Spielgefährtin.

Mit der Pupertät wurde Sunny auch die erste große Liebe, für unseren kleinen Mann. 


Selbst unsere Sky fühlt sich unter vielen Shelties sehr wohl. Auch wenn, es bei den gemeinsamen Spaziergängen, nicht immer ganz klar ist, wer hier wen hütet.

Sky liebt es mit Sunny um die Wette zu rennen. Die beiden Mädels testen sich gern mal aus, wer wohl die Schnellere von Beiden ist. 




Nun sind wir dem Sheltie-Fieber ganz verfallen und hoffen irgendwann einmal selbst einen, dieser besonderen Hunde, zu unserer Familie zählen zu dürfen. 

Unsere Glücklichen Gewinner

Die Tage erhielten wir dieses schöne Bild, von unseren glücklichen Gewinnern, des ersten KröSchmi Gewinnspiels.

Sunny und Dusty haben sich sehr über ihre SkyDance-Leckerchen gefreut.

Für Frauchen Candy gab es ein schönes Clicker-Buch von Inka Burow.

Wir hoffen, alle werden mit ihrem tollen Preis noch viel Spaß haben.

 

Lieben Dank für so ein schönes Foto

Im Nähfieber

Das Wetter ist ja schon lange nicht mehr schön gewesen und selbst Sky und Chap können nicht den ganzen Tag drinnen bespasst werden.

Daher haben wir uns gerade noch ein zweites Hobby zugelegt. Nämlich das Nähen (natürlich für die Hundis).

Mutti ist beschäftigt und die Kinder sind froh das sie mal schlafen können :-)

Chap ist dabei besonders begeistert, über die liebevoll handgearbeiteten Kissen!

Shooting in Hamlen

Dieses Wochende waren wir mal wieder zu Besuch in Hameln.

Zum ersten Mal haben wir die Babys von Chap live und in Farbe sehen dürfen!

Was wir mit den kleinen so erlebt haben erfahrt Ihr in den nächsten Tagen mit einem schönen Video!

Aber auch Sky und Chap hatten ihren Auftritt. So durften die Beiden zu einem schönen Fotoshooting ran. Die tollen Ergebnisse seht ihr hier!!

Für diese tollen Bilder und ihr Durchhaltevermögen möchten wir uns natürlich ganz doll bei Bianka bedanken!!!

Danke für die einmaligen Erinnerungen!!!

 

Mit einem Klick aufs Bild gelangt Ihr zu allen weiteren Bildern des schönes Shootings

Projekt Buzzer

Wir hatten unser lustigstes Weihnachtsgeschenk ja schon angekündigt! Aber hier nun noch das Video dazu! Ich könnte mich immer noch vor lachen weg schmeisen!

Ein mega Dankeschön nochmal dafür, an Sandra und Stefan!

Mal schauen wer den Buzzer-Ton erkennt! :-D

Winterspaß in Berlin

lustigste Weihnachtsgeschenk

Heute durften wir uns über ein weiteres tolles Weihnachtsgeschenk freuen!

Von unseren lieben Freunden Sandra und Stefan, mit ihren beiden Fellmäusen Epi und Henry, haben wir einen gaaanz tollen Buzzer geschenkt bekommen!

Er macht ein total witziges Geräusch und ist der lustigste Trick den wir je hatten!

 

Vielen Dank für so viel Spaß!!!

Neue Bilder von Chap´s Kindern

 

Dank der fleißigen Bianka, gibt es gaaanz tolle neue Bilder und Videos von Chap seinen 6 kleinen Minimies!

 

Schaut mal rein auf unserer Nachzucht Seite und lasst Euch überraschen, wie groß und niedlich die Zwerge geworden sind!!!

Sky Dance erstrahlt im neuen Design !

Gestern um 23:00 Uhr haben wir unser tollstes Weihnachtsgeschenk erhalten!

 

Damit auch Sky, ihr ganz individuelles Logo für künftige Turniere und Auftritte hat, hat sich unsere liebe Vera wieder ans Werk gemacht. Auch wenn, sie jetzt sicher das ein oder andere graue Haar mehr hat, sind wir wahnsinnig dankbar für dieses tolle Ergebnis.

 

Schon bald wird es dann natürlich die ersten T-Shirts und Tassen geben, die wir Euch dann im nächsten Jahr stolz präsentieren können.

Mehr von unseren Babys

 

Wir haben eine neue Rubrik!!

Chap seine Kinder sind jetzt schon richtig groß und wir wollen Euch hiermit noch viel mehr von den Kleinen Zwergen zeigen! 

Also stöbert mal durch in der Rubrik:

              

  Nachzucht

Eine Wochenende mit vielen Erfolgen

Dieses Wochenende hatte wir mal wieder allen Grund Stolz auf unseren kleinen Schmetterling zu sein. Auf der Rassehundausstellung in Peissen hat Chap sich in der Zwischenklasse super toll präsentiert und ein mega tolles Ergebnis an beiden Tagen nach Hause geholt. Als Belohnung gab es zwei tolle Pokale fürs Frauchen und tolle Leckerlies fürs Hündchen.

Samstag: V1, CAC, BOB, Antwartschaft VDH Champion

Sonntag: V1, CAC, BOB, Antwartschaft VDH Champion

Wie wird es weiter gehen?

Mit diesem tollen Ergebnis wird Chap jetzt in den Ausstellungs-Ruhestand gehen.

Denn 2015 möchten wir uns, mit voller Konzentration, auf weitere tolle und spannende Projekte vorbereiten. Darunter werden der BHV-Hundeführerschein und eine neue DogDance Choreo sein.

Also seit gespannt, was Chap im nächsten Jahr wieder tolles zu zeigen hat.

Witziges Video

Klein Chap hatte es sich bei unserer heutigen Wanderung nicht nehmen lassen, sich mit völliger Wollust in der Schei**** zu wälzen. So musste er, dann doch noch ein Bad nehmen! Da wir uns es aber danach auf dem Sofa bequem machen wollten, wurde er natürlich geföhnt! Was dabei raus gekommen ist, seht ihr in dem Video :-)

Chap´s Ergebnisse sind da

Heute haben wir es endlich schriftlich erhalten.

 

Unser kleiner Mann hat PL-Grad 0 !

 

Wir freuen uns wirklich sehr darüber, da er jetzt offiziell in die Zucht kann.

  

 

 

Seine Leidenschaft für "Hüpfen und Springen", vor allem im DogDance, darf er nun auch ohne Probleme ausüben.  

Ein großes Lob hier, auch noch mal an den Tierarzt. Er war wirklich so lieb zu unserem Chap und hat die Behandlung für ihn sehr angenehm gemacht. So hat Chap sich auch ohne Probleme alles gefallen lassen.

Nachwuchs bei den Rattenfängern

Im September war es klar...

... Chap hat ganze Arbeit geleistet.

Abby der kleine Rattenfänger war tragend.

Nachdem sie uns alle ganz schön lange warten lassen hat, machte Abby die Geburt mit nur 1 1/2h in Rekkordzeit. So erblickten am 20.10.2014 sechs kleine Rattenfänger in Hameln das Licht der Welt.

Wir sind natürlich mega Stolz auf

Papa Chap und Mama Abby.

 

Alle wirklich farbenprächtigen Welpen sind wohl auf und entwickeln sich sehr gut.

Aktuelle Infos findet Ihr bei Papillon "Der kleine Rattenfänger"

(Ein Klick aufs Bild genügt)

Der Neffe als neues Maskotchen

Bürofachhandel Kröber
Bürofachhandel Kröber

 

 

 

Unser kleiner Neffe HuGo ist nun das neue Maskottchen vom Bürofachhandel Kröber.

Hier empfiehlt der Kleine immer wieder neue tolle Produkte.

Na wenn dieser goldige Blick nicht zum kaufen anregt !?

 

Schaut einfach mal rein beim

Bürofachhandel Kröber

(ein Klick aufs Bild genügt)

Turnier in Dortmund

Am 19.10 nahmen die beiden Mäuse erfolgreich am DogDance-Turnier in Dortmund teil. Beide hatten ihren Auftritt in der Fun-Klasse.

Das Turnier fand auf der "Hund und Pferd" Messe in der Westfalenhalle statt.

Ja... Sky hat es ja nicht so mit anderen Hunden und ich war deshalb ganz schön aufgeregt, wie sie sich machen wird. Denn schließlich ist dies deutschlands größte Hundemesse. Doch Sky lief ganz souverän durch die Halle und war recht entspannt.

Ihren Auftritt meisterte die kleine Gürken super toll. Ich war wahnsinnig stolz auf sie.

Klein Chap zeigte mal wieder, dass er ein lockeres Mundwerk hat :-) Aber auch er legte einen super Auftritt hin. Diesmal sogar mit fast gar keinem Lekcerchen. Die 1.Klasse kann also (fast ganz) bald kommen.

 

Damit ging unsere diesjährige Turnier Saison zu Ende. Wir üben aber schon fleißig für die nächste....

Mit neuem Logo unterwegs

 

 

Dank unserer lieben Vera sind wir ab sofort mit neuem Logo unterwegs.

Die Designerin ging ganz individuell auf unsere Wünsche ein und so ist das tolle Logo für unsere zukünftigen DogDance Auftritte entstanden.

Gleich wurde es schon auf das erste Choreo-Outfit und ein T-Shirt gedruckt.

Aufkleber und Tassen sind in Planung.

Bild des Monats...

In der Ruhe liegt die Kraft.

Nächster Auftritt:

Dog Dancer on Tour bei der Tiertafel - Berlin

 

Wir sind am 13.08 bei der Berliner Tiertafel eingeladen worden.

Hier werden wir allen Interessierten das DogDancen etwas näher bringen. Darüber hinaus zeigen wir tolle Beschäftigungsideen für den Alltag.