Wir sind die KröSchmi´s

Die Geschichte

Schon früh hatte ich eine besondere Leidenschaft zu Hunden, doch durfte nie einer in unser Haus. Erst mit der Abiturarbeit, über tiergestützte Therapie, sollte sich alles ändern.

Denn im Zuge dessen, lernte ich einen ganz besonderen Hund kennen. Die Irish-Setter Hündin Fine. Wirklich eine ganz großartige Maus. Durch den intensiven Kontakt zu Hund und Frauchen, durfte der allererste große Vierbeiner, die elterlichen Tore durchschreiten.

Wie Fine nun mal war, hat sie mit viel Charme und Witz, die Herzen Aller an sich gerissen und sollte so, das Eis für alle zunküftigen Hunde der Familie brechen.

Doch bis dahin, sollte der Weg noch lang werden...

Als ehrenamtliche Gassi-Gänger im örtlichen Tierheim, verbrachten mein Mann und ich einen Großteil unserer Freizeit. Bis eine kleine, abgemagerte und zerzauste Maus, aus der Quarantäne Station, uns traurig anblickte. Ich wusste sofort, dass sie etwas ganz besonderes ist.

Wie also so üblich, gingen wir auch mit ihr spazieren. Allein auf einer großen Wiese und mit Leckerchen in der Hand, wollte ich diesem Hund mal etwas Abwechslung gönnen und lockte sie spielerisch durch meine Beine.

Tja... und dies war der aller erste Beinslalom von Sky.

Von da an wusste ich genau, dass dieser Hund zu mir gehörte. Sofort fuhr ich nach Hause, um meinen Eltern von diesem tollen Vierbeiner zu berichten. Obwohl ich schon wieder Bedenken hatte, dass auch dieser Hund nicht ins Haus durfte.

Doch mit den Worten "Sie ist wie Fine", lächelte mein Vater mir zu. So stand es fest...

... Sky darf ein Mitglied der Familie werden!

So zog, dass viel zu dünne Mäuschen, bei uns ein. Man merkte gleich, wie sie sich bei uns wohlfühlt und die viele Aufmerksamkeit und das endlich regelmäßige Futter liebte.

Natürlich gehörten wir zu den aktiven Hundebesitzern und nahmen an Hundeschulkursen, Wanderungen und Seminaren teil. So lernten wir ersteinmal alle Grundlagen im richtigen Umgang mit Hunden kennen.

Mit dem Umzug nach Halle, mussten wir uns aber einen neuen Trainingsort suchen. Was nicht einfach war. Doch unsere Sky ermöglichte es uns, mal wieder neue und tolle Kontakte kennen lernen zu dürfen. So fanden wir unseren Platz im  Hundesportverein Obhausen. Hier lernten wir völlig neue Möglichkeiten des Trainings kennen und spezialisierten uns auch auf das DogDance.

Über das Alltagstraining hinaus, lernten wir im  Verein auch die Welt der Turniere kennen. Und nach vielen guten Zusprüchen, bestritten Sky und ich unser erstes Turnier in der Fun Klasse. Mit viel Spaß und Erfolg meisterten wir unseren Auftritt und bekamen Lust auf mehr. Daraufhin begannen wir schließlich mit offiziellen Starts.

Mit fast fünf Jahren Hundeerfahrung und aktivem Hundesport, begann so langsam das Gefühl, dass es Zeit für ein weiteres Familienmitglied ist.

Es sollte ein kleiner und aktiver Hund werden, der ebenso Spaß am Sport und an der Couch hat, wie wir. Schließlich haben wir den Papillon gefunden. Wir begannen die Suche nach einem guten Züchter (was gar nicht so einfach ist).

 

Doch dann entdeckten wir die Rattenfänger. Eine Zucht die Wert auf ein Gleichgewicht von sportlicher Auslastung und liebevollen Streicheleinheiten legt.

Ja von dort sollte es ein Welpe sein.

So zog unser Kleiner, im Jahr 2013, bei uns ein.

Mit dem stolzen Namen:

Gentleman Chap der kleine Rattenfänger

Sky war zunächst über den Nachwuchs nicht sonderlich begeistert. Aber wie das so mit Geschwistern ist, hat sie beim Blödsinn machen schnell gemerkt, dass so ein kleiner Bruder doch ganz toll sein kann.

Inzwischen sind sie ein Herz und eine Seele.

Mit dem kleinen Mann, begann ein neuer Abschnitt in unserem Familienleben.

Durch seine immer wieder witzigen Allüren, fand der kleine Kerl schnell seinen Weg in unsere Herzen. Er stellte uns vor ganz neue Herausforderungen der Erziehung und brachte uns somit wieder jede Menge neue Dinge bei. Gemeinsam gingen wir so schon durch viele Höhen und Tiefen.

Im Laufe der Zeit stärkte sich unsere Bindung immer mehr. Auch seine große Schwester Sky, lernte ihn lieben und verstehen.

Der kleine Herzensbrecher ist so nicht mehr aus unserer Famile weg zu denken und bleibt ein absolutes Wunschkind.

 

Bild des Monats...

In der Ruhe liegt die Kraft.

Nächster Auftritt:

Dog Dancer on Tour bei der Tiertafel - Berlin

 

Wir sind am 13.08 bei der Berliner Tiertafel eingeladen worden.

Hier werden wir allen Interessierten das DogDancen etwas näher bringen. Darüber hinaus zeigen wir tolle Beschäftigungsideen für den Alltag.